FAQ’s

Ihnen liegen bestimmt einige Fragen auf der Seele. Im Folgenden beantworten wir die Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, melden Sie sich sehr gerne direkt bei uns unter der Telefonnummer 0 21 51 – 52 44 46.

Wo beantrage ich die Zulassung für den Kurs zum Geprüften Pharmareferenten (m/w)?

Die Zulassung für die Fortbildungsprüfung zum Geprüften Pharmareferenten (m/w) erhalten Sie bei der IHK (Industrie- und Handelskammer). Für unsere human care PharmaSchule ist die IHK Mittlerer Niederrhein in Neuss zuständig. Gerne überprüfen wir vorab, ob Sie die Zulassungskriterien erfüllen. Sie registrieren sich dann im Online-Fortbildungsportal der IHK und beantragen die Zulassung, indem Sie dort die notwendigen Dokumente (Lebenslauf, Zeugnisse) hochladen. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit schickt Ihnen die IHK die Zulassungsbescheinigung per Mail zu. Der Vorgang hört sich kompliziert an? Kein Problem! Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung ist die Beantragung ein Kinderspiel. Wir helfen Ihnen gerne! Sprechen Sie uns an!

Was ist der Unterschied zwischen einem Pharmareferenten und einem Pharmaberater?

Derjenige, der als Pharmaberater arbeitet, besitzt schon die Qualifikation nach §75 AMG, um hauptberuflich Angehörige von Heilberufen aufzusuchen und diese über Arzneimittel zu informieren. Er braucht nicht die Prüfung zum geprüften Pharmareferenten vor der IHK zu absolvieren. Das sind insbesondere Hochschulabsolventen der Medizin, Pharmazie und Naturwissenschaften und MTAs, PTAs, CTAs und BTAs.

Wozu brauche ich eine Qualifizierung für die Pharma- und Healthcare-Industrie?

Gehört man zu der Gruppe, die nicht die IHK-Prüfung zum geprüften Pharmareferenten machen muss, so ist es trotzdem dringend notwendig, sich Kenntnisse über Medizin, Pharmakologie, Gesundheitsmanagement, Pharmamarkt, Arzneimittelgesetz und Medizinproduktegesetz, Grundlagen Klinisches Monitoring, ICH-/GCP-Richtlinien, Kommunikation, Medical English anzueignen, um mit einer kompetenten Beratung im anspruchsvollen pharmazeutisch-wissenschaftlichen Außendienst bestehen zu können.

Woher bekomme ich die Antragsformulare für das BAföG?

Gerne stellen wir Ihnen die Antragsformulare zur Verfügung und sind Ihnen beim Ausfüllen behilflich.
Sprechen Sie uns einfach an!

Wo kann ich das BAföG beantragen?

Jedes Bundesland hat ein eigenes Amt, wo das BAföG beantragt wird.
Zum Beispiel ist für Nordrhein Westfalen die Bezirksregierung in Köln zuständig.
Wir helfen Ihnen gerne beim Ausfüllen der Antragsformulare.

Wer finanziert die Fortbildungen?

Die Seminare sind alle zertifiziert und können von der Agentur für Arbeit / Jobcenter mit einem Bildungsgutschein finanziert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass man bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend bzw. arbeitslos gemeldet ist.

Bei der Fortbildung zum geprüften Pharmareferenten kann man das sogenannte Meister-BAföG beantragen. Bei Bewilligung werden 40% der Kursgebühr geschenkt, der Rest kann über die KfW-Bank finanziert werden. Wenn man die Prüfung besteht, werden noch einmal von der Kreditsumme 40% erlassen. Den Rest muss man erst 2 Jahre nach Kursende an die KfW-Bank zurückzahlen.

Was kann ich verdienen?

Die Anfangs-Gehälter liegen sowohl beim wissenschaftlichen Außendienst in der Pharma-Industrie, als auch beim Klinischen Monitor (CRA) bei ca. 40.000 € / Jahr. Im wissenschaftlichen Außendienst in der Pharmaindustrie kommen noch Spesen, Dienstauto und ggfs. Prämien dazu.

Wie sind die Aussichten auf eine anschließende Anstellung?

Die pharmazeutische Industrie, die Biotech- und die Medizintechnik-Branche stellen zahlreiche Berufsfelder mit Perspektiven und hohem Entwicklungspotenzial in einer weitgehenden krisensicheren Branche.

Was sind mögliche berufliche Positionen nach Kurs-Abschluss?

  • Medical Science Liaison Manager (MSL)
  • Pharmaberater/ Pharmareferent
  • Klinikreferent
  • Produktmanager
  • Projektleitung
  • Key Account Manager
  • Clinical Research Analyst
  • Regulatory Affairs Manager
  • Medical Writer

 

Wer hilft mir bei Bewerbungen?

Sowohl bei Bewerbungsunterlagen als auch bei der Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch hilft die human care PharmaSchule sehr gerne.

Kann ich einen Probeunterricht wahrnehmen?

Kommen Sie sehr gerne jederzeit zu uns in die Schule und nehmen Sie am Unterricht teil. Denn so lernt man uns am besten kennen. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit uns, damit wir Ihnen den bestmöglichen Termin für einen Probetag nennen können.

human care
PharmaSchule Mittlerer Niederrhein

Richard-Wagner-Straße 10
47799 Krefeld

Tel.: 0 21 51 – 52 44 46
Fax: 0 21 51 – 52 44 47

Mobil: 01 70 – 807 41 80

E-Mail: info@pharmaschule.com

Öffnungszeiten
Montag – Donnerstag:
8.00 – 16.30 Uhr

Freitag:
8.00 – 15.00 Uhr

Besuchen Sie uns, telefonieren Sie mit uns oder nehmen Sie zur Probe am Unterricht teil.

Folgen Sie uns