Gepr. Pharmareferent

Zulassungsvoraussetzungen für Pharmareferenten

Die Fortbildung zum / zur IHK Geprüften Pharmareferenten /-in erfolgt gemäß der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Pharmareferent / Geprüfte Pharmareferentin vom 26. Juni 2007.

Zugelassen ist, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten medizinischen, naturwissenschaftlichen, heilberuflichen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf, der wesentliche Bezüge zu den Qualifikationsinhalten hat, nachweisen kann
  • und zusätzlich danach eine mindestens zweijährige Berufserfahrung vorweisen kann.

Oder wer

  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen kann
  • und an einer Bildungsmaßnahme gemäß der Qualifikationsinhalte teilgenommen hat, oder wer glaubhaft macht, entsprechende Kenntnisse in den Qualifikationsbereichen auf andere Weise erworben zu haben.

Die Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu den Qualifikationsinhalten haben und kann auch im Handel oder Vertrieb erworben worden sein.

Liegen die oben genannten Voraussetzungen nicht vor, so kann auch zur Prüfung des Pharmareferenten zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung rechtfertigen.

Ihre PharmaSchule in Krefeld: Wir bringen zukünftige Pharmareferenten an ihr individuelles Wunschziel. Kontaktieren Sie unsere Schulleitung und lassen Sie sich zu allen Fragen im Bereich Ausbildung zum Pharmareferenten beraten. Wir warten bereits auf Ihre Anfragen.

Kursbeginn

Beginn Vollzeit-Kurs für Pharmareferenten:

Kurs über 6 Monate:

03. April 2018 mit Prüfung im September 2018
04. Oktober 2017 mit Prüfung im März 2018

Kurs über 4 Monate:

01. Dezember 2017 mit Prüfung im März 2018
01. Juni 2018 mit Prüfung im September 2018

Beginn berufsbegleitender Kurs für Pharmareferenten:

07. April 2018 mit Prüfung im März 2019
07. Oktober 2017 mit Prüfung im September 2018

Für die Prüfungsvorbereitung vor und zwischen den Prüfungsterminen sind ganztägige Präsenzphasen von etwa ein bis zwei Wochen vorgesehen.

 

Wochenendkurse für Pharmareferenten:
Die Wochenendkurse werden nach den individuellen Bedürfnissen abgestimmt und finden nur bei ausreichender Teilnehmeranzahl statt.

Sie interessieren sich für die Ausbildung zum Pharmareferenten, sind aber noch unsicher, wie der Weg zum Prüfungserfolg aussehen sollte? Oder sind Sie schon im Beruf des Pharmareferenten heil angekommen, aber wollen Ihr Wissen berufsbegleitend vertiefen? In jedem Fall sind Sie bei der PharmaSchule in Krefeld richtig.
Wir machen Pharmareferenten fit für alle Anforderungen des beruflichen Alltags. Kontaktieren auch Sie uns und vereinbaren Ihre kostenlose Probestunde mit uns.

 

Lerninhalte

Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen

  • Chemie und Physik
  • Biologie
  • Biochemie
  • Anatomie, Physiologie
  • Pharmakologie, Pharmakotherapie und Krankheitsbilder
    • Allgemeine Pharmakologie
    • Pharmazie und pharmazeutische Technologie
    • Allgemeine Pathologie
    • Pharmakoprofile und Pharmakotherapie häufiger Krankheiten
  • Arzneimittelrecht, Gesundheitsmanagement und –ökonomie
    • Arzneimittelrecht
    • Europäisches Arzneimittelrecht
    • Heilmittelwerbung
    • Gesundheitsmanagement und –ökonomie
  • Kommunikation, Pharmamarkt, Pharmamarketing
    • Kommunikation
    • Pharmamarkt
    • Pharmamarketing

Berufsaussicht

Ihre Tätigkeit als Pharmareferent (m/w) umfasst den Besuch von Ärzten in Praxen oder Kliniken, um Arzneimittel oder medizinische Produkte zu besprechen. Sie sind Repräsentant (m/w) des Unternehmens, für das Sie arbeiten. Auch die Planung von Fortbildungen oder die Präsenz auf Kongressen kann zu den Aufgaben eines Pharmareferenten gehören.

Etwa 15.000 Pharmareferenten (m/w) arbeiten für circa 180 verschiedene Firmen. In der Regel sind diese fest angestellt. Das Anfangsgehalt beträgt 2.500 bis 3.000 Euro plus Spesen, Bereitstellung eines Dienstwagens und eventueller Provisionsprämien.

Immer mehr Medizinproduktefirmen legen Wert auf qualifizierte Mitarbeiter (m/w) und suchen nach geprüften Pharmareferenten/-innen. Das gleiche gilt für den Apothekenaußendienst, für Firmen mit medizinischen Geräten, Labordiagnostika oder medizinischen Kosmetika. Die Gesundheitsbranche unterliegt zwar zurzeit immer mehr gesundheitspolitischen Regularien, dennoch wird sie in den nächsten Jahren weiter wachsen im Gegensatz zu anderen Branchen.
Seit 2007 mit der neuen Novellierung wird der „Geprüfte Pharmareferent“ dem Status von Industriemeistern zugeordnet. Damit wird es den „Geprüften Pharmareferenten“(m/w) auch ohne Abitur möglich, an vielen Fachhochschulen ein Studium aufzunehmen.

Die Aufstiegsmöglichkeiten für Pharmareferenten/-innen sind:

  • Regionalleiter/-in
  • Außendienstleiter/-in
  • Klinikreferent/-in
  • Key-Account-Manager/-in
  • Tätigkeit im Schulungsbereich der Firmen
  • Tätigkeit im Produktmanagement

 

Finanzierung

Hier sehen Sie eine Übersicht der diversen Finanzierungsmöglichkeiten für die Fortbildung eines Pharmareferenten. Für weitere Fragen steht Ihnen das Team der Schulleitung natürlich gerne zur Verfügung.

 Lernziel
             Geprüfter Pharmareferent (m/w)
 Kurse  Vollzeit  Berufsbegleitend
 Dauer  6 Monate bzw. 4 Monate   12 Monate
 Kursgebühr 4 Monate
         € 4.500,00
 Kursgebühr 6 Monate
         € 5.000,00
 Kursgebühr berufsbegl.
             € 4.200,00
 IHK  Prüfungsgebühr     
                                  ca. € 300,00
 Förderungsmöglichkeiten Bei Arbeitslosigkeit durch
Bildungsgutschein
Ihres Arbeitsamtes.
Meister-BAföG (Kurs-Gebühr + Prüfungsgebühr + ggf. Unterhalt)
Die Gesamtsumme teilt sich wie folgt auf:

  • 40 % rückzahlungsfreier Zuschuss
  • 60 % zinsgünstiges Darlehen
    Die Rückzahlung beginnt zwei Jahre nach Fortbildungsende.
  • Zudem werden Ihnen auf Antrag bei bestandener Prüfung 40 % des zu diesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren erlassen.

Weitere Informationen: www.aufstiegs-bafoeg.de

Bildungsscheck: Nur für Arbeitnehmer & geringfügig Beschäftigte.
Ausgabe durch die zuständigen Beratungsstellen.

Es kann eine individuelle Ratenzahlung mit der Schulleitung vereinbart werden.
Es fällt keine Mehrwertsteuer an, da wir MwSt.-befreit sind.

Übrigens: Hier finden Sie Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen für Pharmareferenten. Auch hier sind wir bei aufkommenden Fragen gerne für Sie da.

human care
PharmaSchule Mittlerer Niederrhein

Richard-Wagner-Straße 10
47799 Krefeld

Tel.: 0 21 51 – 52 44 46
Fax: 0 21 51 – 52 44 47

Mobil: 01 70 – 807 41 80

E-Mail: info@pharmaschule.com

Öffnungszeiten
Montag – Donnerstag:
8.00 – 16.30 Uhr

Freitag:
8.00 – 15.00 Uhr

Besuchen Sie uns, telefonieren Sie mit uns oder nehmen Sie zur Probe am Unterricht teil.

Folgen Sie uns